+++ BLACK FOREST CRAFT Gewerbehalle ab 12.12.2022 von 13 - 19 Uhr +++

UG I: Packerei & Freimeisterei

800 m² Verkaufs-, Galerie-, Atelier-, Büro-, Café-, Konzert- & Veranstaltungsflächen

Industrie- & Kulturdenkmal mit Charakter

Herzlich Willkommen in der KLOSTERBERGFABRIK: Der ab 1895 erbaute Terrassenbau erstreckt sich über sieben Etagen am sonnigen Steilhang des 1084 n. Chr. gegründeten Benediktinerklosters St. Georgen - eingebettet in friedliche Fabrikantenvillen mit hochgewachsenen Gärten und wenigen Klosterresten, u.a. in der benachbarten Klostermauer und den Grundmauern der weiter schrumpfenden alten Kernstadt. Der 2019 in den Besitz der Weisser Haas GmbH übergegangene Fabrikgebäudekomplex am Klosterberg St. Georgen umfasst ca. 2.500 m² Nutz- & Wohnfläche. Weitere 1.000 m² Dach- & Zwischenflächen für Erweiterungen stehen zahlreichen neuen Mietern, Sozialträgern & Nutzern zur Verfügung.

Zur "Gründerzeit" entstand hier die Firma "Aberle Uhrenzeiger- & Fahrradglockenfabrik" (Tel. Nr. "1", Zweigstelle der Eisengießerei Aberle und Gasthaus Linde, Gutach), ab 1926 Zeigerfabrik St. Georgen Bruno Metzger & Christian Aberle. Der Energieversorger EGT (Triberg) ersteigerte das Gebäude 1921 aus der Insolvenzmasse. 1930 kaufte die Schreinerei Willi Hees die Fabrik Ab 1945 gehörte der Betrieb zur benachbarten Fa. MB Matthias Bäuerle und damit zu deren Inhaber, dem Markgraf von Baden. Ab 1950 übernahm wieder die Inhaberfamilie als "Schreinerei & Kistenfabrik" Finkbeiner-Hees. Nach Geschäftsaufgabe des Schreinerbetriebs 1990 mieteten sich viele weitere Firmen ein, u.a. die 1. Zweigstelle der Heiztechnikfirma Maurer (Schramberg) sowie die zuletzt größte Kuckucksuhrenfabrik Dold (Triberg) - außerdem ein Atelier des Künstlers und Mitgründers der legendären Punk-Kneipe SO36 in Berlin, Martin Kippenberger. Benachbarte Altbauten bieten attraktiven Raum für Loft-Wohnungen, Ateliers, Startups, Werkstätten, KiTas, Kreativ-, Bildungs-, Begegnungsorte u.v.m.

Veranstaltungen

BLACK FOREST CRAFT

Ihr Mitmachen liegt uns am Herzen

Werden Sie Teil der Klosterbergfabrik und helfen Sie, ein Denkmal zu setzen!

Kontakt